Bis zu 40% (max. 12€)

Projektbeschreibung

Die Kastration ist in der Türkei ein Beitrag zum aktiven Tierschutz. Mit Kastrationsaktionen kann eine ungewollte und unkontrollierte Tierpopulation verhindert, sowie weiteres Tierelend vermieden werden. Eine begleitende Aufklärung ist zwingend notwendig, denn immer noch wird die Kastration als etwas Unnatürliches angesehen und abgelehnt. Statt dessen wird der unerwünschte Nachwuchs lieber ausgesetzt, herrenlos und elend seinem Schicksal überlassen oder gar getötet. Tierschutzgesetz § 6, Abs. 1, Satz 2, Nr. 5: (1) Verboten ist das vollständige oder teilweise Amputieren von Körperteilen oder das vollständige oder teilweise Entnehmen oder Zerstören von Organen oder Geweben eines Wirbeltieres. Das Verbot gilt nicht, wenn (...) 5. (...) zur Verhinderung der unkontrollierten Fortpflanzung oder - soweit tierärztliche Bedenken nicht entgegenstehen - zur weiteren Nutzung oder Haltung des Tieres eine Unfruchtbarmachung vorgenommen wird.

Dieses Projekt unterstützen

Bitte wählen Sie Ihre Zahlart aus: