Bis zu 40% (max. 12€)

Projektbeschreibung

So sehr wir es auch wollen, wir können nicht jedem Hund oder jeder Katze unmittelbar einen Unterschlupf bieten - noch nicht, solange wir unser Streunerdorf 2.0 noch nicht "bezugsfertig" haben. Solange wir das nicht können und Tiere auf der Straße ums Überleben kämpfen, versuchen unsere Helfer vor Ort auf andere Weise für sie da zu sein. Sie versorgen sie mit Futter und Streicheleinheiten! Unsere Tierschützer vor Ort fahren also jeden Tag zu verschiedenen Orten in Mostar, um dort die Hunde und Katzen, die noch auf der Straße leben, zu füttern, und um zu schauen, ob es allen gut geht. Das ist ein festes Ritual und es wird versucht, möglichst feste Zeiten einzuhalten, denn die meisten Vierbeiner kennen schon die Orte und die Zeiten und warten dann auf die bekannten Zweibeiner. Auch die in der Tierklinik kastrierten, operierten, behandelten und danach in ihr Umfeld zurückgebrachten Streuner werden später nicht einfach ihrem Schicksal überlassen. Viele trifft man an den Futterstellen wieder und bleibt somit in Kontakt und kann schauen, ob sie sich gut entwickeln und im Zweifel eingreifen. Genau diese Futterstellen sind auch oft die Fundorte für Streuner, die wir endgültig in unsere Obhut nehmen. Manche nehmen wir beim ersten Kennenlernen mit, weil sie krank oder sehr schwach sind und nicht überleben würden, wenn ihnen nicht sofort geholfen wird. Andere, stärkere und erwachsene Tiere, versorgen wir so lange bis wir auch sie von der Straße holen können. Mal geht es schnell und mal dauert es leider lange, weil unsere Möglichkeiten (noch) begrenzt sind. Um Tag für Tag so viele hungrige Mäuler zu versorgen, versuchen wir immer genug Tierfutter zusammen zu bekommen, damit eine regelmäßige Versorgung gewährleistet ist. Bitte helfen Sie uns! Wir haben besonders viele Welpen, welche auf der Straße leben (müssen) und die meisten von ihnen werden leider sterben, wenn sie nicht gefüttert werden. Hierbei brauchen wir Ihre Unterstützung und finanzielle Hilfe. Mit einem Betrag von 10,- Euro können Sie dafür sorgen, dass ein Streuner eine Woche satt ist und auf der Straße wenigstens keinen großen Hunger hat. Mit einem Betrag von 20,- Euro hat ein Streuner schon einen halben Monat ein volles Bäuchlein und für 50,- Euro helfen Sie, dass ein Streuner über einen Monat keinen Hunger hat. Wir besorgen von Ihren Spenden Futter und nehmen dies bei unseren Spendenfahrten mit nach Mostar oder es wird direkt vor Ort von unseren Helfern gekauft. Bitte helfen Sie uns, besonders die jungen Hunde überleben sonst den harten Winter nicht! Damit auch Tiere wieder Hoffnung haben! Wir danken Ihnen ganz herzlich im Namen unserer Streuner!

Dieses Projekt unterstützen

Bitte wählen Sie Ihre Zahlart aus: