Streunerglück e.V.
 
Bis zu 40% (max. 12€)

Projektbeschreibung

Sehr geehrte Damen und Herren, "Man kann nicht alle Tiere der Welt retten, aber man kann die ganze Welt eines Tieres retten." Das Team von Streunerglück e.V. arbeitet und lebt genau nach diesem Motto. Seit September 2013 unterstützen wir, nachweislich sehr erfolgreich, aktuelle Projekte im In- und Ausland. Hierzu gehört vordergründig die aktive Tierhilfe in der herzegowinischen Stadt Mostar. Durch Vermittlungen nach Deutschland, Dänemark, Österreich, Großbritannien und in die Schweiz, sowie durch Kastrationsprojekte und Aufklärungsarbeit in Schulen und Kindergärten tragen wir einen aktiven Beitrag dazu bei, das Tierleid vor Ort zu lindern. Wir sind mittlerweile ein Team aus 14 engagierten Menschen, die jeden Tag, jede freie Minute, neben ihren normalen Jobs (Ärztin, Grafikerin, Firmenchefin, Pilotin, BWLerinnen, Müttern, Ehefrauen u.v.m.) alles dafür tun, um etwas in der Streunerwelt, vor allem in Bosnien und Herzegowina, zu verändern. 2016 haben wir einen ersten großen Sieg erzielen können - die städtische Auffangstation in Mostar, in der unvorstellbar schreckliche Zustände herrschten, wurde Anfang des Jahres geschlossen. Seit Jahren haben wir auf dieses Ziel hingearbeitet. Uns ist bewusst, dass es immer Straßenhunde in Mostar geben wird, dennoch möchten wir dafür sorgen, dass über die Jahre die Population reduziert wird. Ein großes Anliegen von uns ist es, den Einwohnern einen anderen, besseren Umgang mit den Straßenhunden vermitteln. Dies leisten wir durch verschiedene Projekte - u.a., wie schon erwähnt, durch Aufklärungsarbeit in Schulen und Kindergärten oder durch Öffentlichkeitsarbeit. Unsere Tierschutzlehrerin geht derzeit jeden Vormittag in Kindergärten und Schulen und setzt dort unsere Aufklärungsarbeiten um. In den letzten Monaten hat sie zwischen 600-1000 Kinder erreichen können. Material hierfür wird uns u.a. vom IFAW zur Verfügung gestellt. Um über die Jahre den Verlauf und das Ergebnis dieser umfangreichen Aufklärungsarbeiten messen zu können, möchten wir nun eine Forschungsarbeit beginnen und suchen dafür eine kooperierende Universität.

Dieses Projekt unterstützen

Bitte wählen Sie Ihre Zahlart aus: