Die Kinderinsel Vogtland e.V.
 
Bis zu 40% (max. 12€)

Projektbeschreibung

Ein Thema des Kurses sind Gefühle in Verbindung mit Berührungen und wie sie sich für den Betroffenen anfühlen. Und es geht um die Stimme, auf die wir hören sollten, ob sich etwas gut an anfühlt und wir es genießen können oder ob sich etwas unangenehm anfühlt und ich es stoppen und „Nein“ sagen darf. Wenn ich es nicht alleine schaffe, dann suche ich mir Hilfe bei einem Verbündeten. Ein wesentlicher Bestandteil ist auch das kindgerechte Erlernen von Verhaltensweisen, sexuellen Übergriffen oder sexuellem Missbrauch vorzubeugen. Kinder lernen, tut uns jemand weh, oder setzt uns unter Druck, dürfen wir das weitersagen, es ist kein Petzen, denn schlechte Geheimnisse, machen Bauchweh und das wollen wir nicht. Mein Körper gehört mir allein und ich habe das Recht zu entscheiden, wer mich wo anfassen darf. Oder kenne ich dich nicht, dann geh ich nicht mit! Wir durchschauen jede List, egal wie nett du zu mir bist. Ziel ist es, die kindliche Selbstsicherheit zu stärken. Denn ein selbstsicheres Kind, setzt sich durch, weiß wo seine Grenzen sind und hält auch die der anderen ein. Sie wissen, dass auch Erwachsene Fehler machen und wo sie sich Hilfe holen können. Dabei betrachten wir den Kurs als ganzheitlichen Ansatz in der Prävention. So gibt es zeitgleich zum Kurs für die Kinder, zwei Elternabende. Der Kurs wurde gemeinsam von Fachkräften und erfahrenen Therapeuten entwickelt.

Dieses Projekt unterstützen

Bitte wählen Sie Ihre Zahlart aus: