Bis zu 40% (max. 12€)

Projektbeschreibung

In Armenien ist es schwer, eine feste Arbeitsstelle zu finden. Das gilt besonders für Menschen, die keine Ausbildung haben. Diese ist jedoch gerade für arme Menschen fast unmöglich zu bekommen, denn anders als z.B. im deutschen Ausbildungssystem muss man in der Regel für die Berufsausbildung bezahlen. Viele Eltern, die selbst arbeitslos sind oder als Tagelöhner arbeiten, können ihren Kindern das nicht finanzieren. Die Familien sind damit in der Armutsfalle gefangen, ohne Chance, zu entkommen. Im Berufsausbildungszentrum BAZ wird es bedürftigen Menschen ermöglicht, eine solche Ausbildung unentgeltlich zu machen. Dabei wird darauf geachtet, immer auf dem neuesten Stand zu sein und gemäß dem Bedarf auf dem Arbeitsmarkt auszubilden. Viele Menschen konnten nach ihrem Abschluss bereits eine Arbeitsstelle annehmen - oft nach langer Arbeitslosigkeit - oder sich selbstständig machen. Zur Zeit werden sechs Ausbildungsgänge und Kurse angeboten, die immer wieder den Gegebenheiten auf dem armenischen Arbeitsmarkt angepasst werden. So wurde die Bauausbildung um die Ausbildung in Elektromontage erweitert, da dies zunehmend gefragt ist. Die Schneidereiausbildung wurde durch den Bereich Kleidungsdesign ergänzt. Weitere Informationen zu dem Projekt gibt es unter: http://amro-ev.de/berufsausbildungszentrum-baz/

Dieses Projekt unterstützen

Bitte wählen Sie Ihre Zahlart aus: