Ruandahilfe Hachenburg e.V.
 
Bis zu 40% (max. 12€)

Projektbeschreibung

Die Ecole Primaire Muyira befindet sich in der Südprovinz Ruandas, einige Kilometer hinter Butare in Richtung dem Distriktort Gisagara. Sie ist auf den letzten Kilometern über eine gut befahrbare Piste zu erreichen. Von Kigali beträgt die Fahrzeit über 2 ½ Stunden. Zusammen mit zwei weiteren Schulen der Region wurde die Grundschule in Muyira von der Distriktverwaltung Gisagara als besonders förderungswürdige Schule vorgeschlagen. Die EP Muyira wurde im Jahr 1952 von der katholischen Kirche gegründet und 1967 vom ruandischen Bildungsministerium MINEDUC anerkannt. Heute besuchen 1185 Kinder (512 Mädchen und 673 Jungen) die Grundschule in Muyira. Von den Kindern sind 98 Waisen. Der Unterricht wird von 12 Lehrkräften geleitet.Nach Angaben des Direktors, Egide Nibatege, liegt das Jahresbudget der Schule bei 5.400.000 FRW (etwas über 7000.- Euro). Lehrergehälter werden vom Distrikt bezahlt. Ein Grundschullehrer erhält 40.000 FRW monatlich (ca. 52.- Euro). Die Ecole Primaire Muyira hat ein sehr großes Einzugsgebiet. Sie bietet den vom ruandischen Staat vorgegebenen Unterricht der ersten sechs Klassen. Es besteht Schulpflicht und der Besuch der Grundschule ist frei von Schulgebühren. Die Schule würde gern mehr Schüler aufnehmen. Ausreichend Klassenräume für die ständig steigende Schülerzahl sind allerdings nicht vorhanden. Dazu soll auch die Grundschule in Muyira das Unterrichtsangebot auf „9-years-basic-education“ erweitern. Die Bereitstellung zusätzlicher Infrastruktur wird damit dringend erforderlich.

Dieses Projekt unterstützen

Bitte wählen Sie Ihre Zahlart aus: